Book of Ra Deluxe Tricks / Überlisten

book-of-raz
facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Tick zum VollbildBook of Ra Deluxe – Überlisten

Viele Anbieter von Manipulationen oder Überlistungen zu Book of Ra und Book of Ra Deluxe wollen die Spieler davon überzeugen, dass ″nur dieser Trick funktioniert. Man kann sich aber sicher sein, dass nur

  • der Abzocker!!!
  • Und das Online Casino

Geld an diesen Tricks verdienen. Der Spieler wird am Ende mehr investiert und verloren haben, als es ihm lieb ist. Die Fans von Book of Ra Deluxe sollten daran denken, dass NIEMAND eine gute Möglichkeit zum Geld verdienen, die wirklich funktioniert, mit jemandem, der ihm auch noch vollkommen fremd ist, gratis teilen würde. Auch nicht gegen einen geringen Betrag. Das wäre auch nicht notwendig. Denn verdienen die Abzocker mit Ihren klasse Book of Ra Deluxe Tricks nicht immense Summen?!

Es gibt sicherlich einige Tipps zu Book of Ra Deluxe, die man beachten sollte, um die Gewinnchancen erhöhen zu können. Dazu gehört zum Beispiel ein geduldiges Spiel oder das Spielen in einem Online Casino anstatt in einer landbasierten Spielothek und das auch nur, weil die Gewinnchancen dort einfach höher sind.
Ein Beispiel möchten wir aufführen, wie jegliche User oder eher wohl schon kriminelle versuchen die Spieler von Book of Ra Deluxe über’s Ohr zu hauen.

Mit Book of Ra Deluxe virenreich werden

Mit dem einfallsreichen Namen Martin Müller und dem wohl geklauten Bild eines gewissen Herrn Alexander Mayer zeigt ein Book of Ra Deluxe-Abzocker überhaupt keine Skrupel. Auf seiner billigen Webseite macht er Werbung für die Manipulation von Spielautomaten, was natürlich schon eine Straftat ist. Doch keine Angst, Martin Müller möchte selbstverständlich kein Geld von den Spielern haben, seine Book of Ra Deluxe Tricks gibt es natürlich völlig umsonst.

Dieser ″nette″ Mann verspricht den Spielern also 200€ pro Tag und liefert stattdessen nämlich einen Virus. Denn wenn man sich in seinem ″Newsletter″ einträgt, bekommt man Links von Online Casinos zugeschickt, in denen man sich anmelden soll, um mit dem sagenhaften Trick reich zu werden. Eine Einzahlung ist notwendig um den Schein zu wahren und es gibt sogar noch eine ″Manipulations-Anleitung″ mit Software obendrauf. Wie die Webseite spam.tamagothi.de berichtet enthält die E-Mail von ″Martin″ wohl auch eine Schadsoftware, die sich auf dem Computer des Spielers einnistet.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreiben Sie einen Kommentar